LammasLauma Spielbericht

Am Mittwoch waren die Finnen von LammasLauma der Gegner von den Hamsters.

Spiel 1

Beide Mannschaften waren von Beginn an hochkonzentriert, daher gab es kaum hochkarätige Torchancen. So ging es dann auch mit 0-0 in die erste Drittelpause. Hier nahm dann das Drama seinen Lauf, denn irgendjemand muss auf der Strafbank der Hamsters deren Lieblingsspeise versteckt haben. Insgesamt 13 Strafminuten wurden gesammelt, darunter eine 5 Minuten Major für Bandencheck. Obwohl man im Penalty Kill gut stand und dem Gegner wenige Chance gab, kam es wie es kommen musst. LammasLauma erzielte 5 Sekunden bevor eine 5-3 Unterzahl auslief das 1:0. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch ins letzte Drittel. Auch hier ergaben sich kaum weitere Torchancen, zumindest blieben die Hamsters aber bis auf einmal von der Strafbank. Am Ende blieb es beim 1:0 für LammasLauma. Hauptgrund für diesen knappen Sieg war unser Goalie Kuglach der uns im Spiel gehalten hat.

Spiel 2

Auch hier das gleiche Bild wie im ersten Spiel, defensive Stabilität von beiden Mannschaften und kaum nennenswerte offensive Aktionen. Aber die Strafbank wurde von Hennisch direkt wieder angewärmt, zwei Mal eine Strafe für Beinstellen. Auch hier wieder eine gute defensive Leistung im Penalty Kill und somit ein 0:0 am Ende des ersten Drittels. Auch im zweiten Drittel wurde die Strafbank von den Hamsters gut gewärmt. Insgesamt 8 Strafminuten und somit auch nach 16 Minuten das 0:1 durch LammasLauna im Powerplay. Im letzten Drittel mussten die Hamsters also zeigen was in Ihnen steckt. Volle Konzentration und direkt nach 1:11 der 1:1 Ausgleich durch oPhoenixo87. Das erste ECL Tor in der Geschichte der Hamsters und in der Karriere von oPhoenixo87. Danach versuchen LammasLauma alles um das 2-1 zu erzielen, die Hamsters aber souverän in der Defensive und somit ein vergebliches Anlaufen. Auch wegen einer erneut starken Leistung von Kuglach. In der 54. Minute dann das 2-1 durch RuppGaming. Aber die Hamsters wollen es noch einmal spannend machen und wärmen noch zwei Mal die Strafbank. Am Ende geht man aber als Sieger vom Eis und holt die ersten beiden Punkte in der ECL.

Start a Conversation

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.